Die Praxis Leistungen Verhaltensprobleme Krankheiten Jobs Links

Aktuell

Aktuell

neues Ultraschallgerät

Seit dem Sommer haben wir ein neues Ultraschallgerät. Sonographische Untersuchungen werden seitdem von Frau Dr. Wünnenberg durchgeführt.

Canine Leishmaniose

Die Canine Leishmaniose gewinnt auch in nicht-endemischen Ländern zunehmend an Bedeutung. Durch die steigende Anzahl der Hunde, die aus endemischen Gebieten, wie z.B. dem gesamten Mittelmeerraum nach Deutschland kommen, wird diese Krankheit immer häufiger diagnostiziert und auch thematisiert.

Diese Zoonose führt sowohl beim Hund als auch beim Menschen zu einer schwerwiegenden Erkrankung.

Jetzt ist erstmals ein Impfstoff zum Schutz von Hunden gegen die Leishmaniose auf dem Markt. Zur Grundimmunisierung sind drei Impfungen erforderlich, danach muss im jährlichen Abstand nachgeimpft werden. Impffähig sind gesunde, nicht Leishmaniose-infizierte Hunde.

Bei Interesse setzen Sie sich bitte telefonisch während der Sprechzeiten mit uns in Verbindung.

Neues Verfahren in der Praxis:

Seit ca. vier Wochen können schlecht heilende Wunden und Zahnfleischentzündungen bei uns mit einer Lichttherapie behandelt werden, bei welcher Krankheitserreger durch die Kombination von speziellem LED-Licht und einem Farbstoff abgetötet werden.
Dadurch kann die Wundheilung gefördert werden, insbesondere bei kontaminierten, kolonisierten und infizierten Wunden. Nebenwirkungen, Resistenzbildungen, Allergisierungen oder Sensibilisierungen bleiben aus. Auch wiederholte Therapie ist möglich.
Diese Therapieform hat sich in der Zahnheilkunde beim Menschen seit Jahren bewährt, auch unsere ersten Patienten zeigen sehr gute Resultate.